Augartenbrücke / Obere Donaustraße - 1020 Wien     info@kaiserzeit.wien    +43 (0) 660 845 49 89
 
 
       
Essen & Trinken
Geschichte des Kaiserzeit - Anno 1904 -
Kaiserzeit Wiener Würstelstand auf Facebook
Wien - Impressionen einer Stadt mit Flair

Speisen

& Getränke

Kaiserzeit

Kaiserzeit auf Facebook

Wien...

Das beste an der Monarchie war das Essen & Trinken! Wir und unsere Geschichte
- Anno 1909 -
Folgen Sie uns in den
sozialen Medien...
Impressionen von Wien! 
       
Mehr Infos... Mehr Infos... Mehr Infos... Mehr Infos...


Willkommen bei Kaiserzeit

Wiener Würstelstand

- Anno 1909 -

 Augartenbrücke, Ecke Obere Donaustraße, 1020 Wien

Öffnungszeiten :
Montag, Dienstag, Mittwoch: 11:00 bis 01:00 Uhr
Donnerstag, Freitag: 11:00 bis 0300 Uhr
Samstag: 19:00 bis 03:00 Uhr
Sonntag, Feiertag und bei wirklich schlechtem Wetter geschlossen

 

Der Würstelstand stammt aus dem Jahr 1909. Wir haben uns stark vom Baujahr inspirieren lassen – denn das Beste an der Monarchie war schließlich das Essen und Trinken. Lange wurde recherchiert, vorgekocht und umgebaut. Es blieb kein Stein auf dem anderen: Die über 100 Jahre alte Substanz wurde total restauriert.

Mit dabei ist auch Schauspieler und Autor Rudi Roubinek, der zum Thema Monarchie ein Buch und ein Kabarettprogramm verfasst hat. Roubinek hat sein erworbenes Wissen jetzt in den Dienst der Kulinarik gestellt. Herausgekommen ist ein Konzept, das dem Namen „Kaiserzeit“ auch wirklich verdient.

So gibt es Bier aus den ehemaligen Kronländern, darunter kroatisches, tschechisches und ungarisches, sowie traditionelle Würstel begonnen von der Krainer bis hin zum ungarischen Steppenrind. Kunden dürfen sich auch auf mehrfach prämierte Blunz’n und guten Wein aus dem Burgenland freuen. Aus der Kaiserzeit kommt das bekannte Sardinenbrot.

Geplant sind auch saisonale Angebote wie Wildschwein-Leberkäse und sogar eine Kaiserwurst wurde kreiert, sozusagen das Premium-Würstel – eine getrüffelte Weißwurst. Sie ist unsere Verneigung vor der großen Kulinarik-Geschichte unseres Landes und eine leicht spleenig, abgehobene Art, auch am Würstelstand Besonderes zu genießen.

Der Würstelstand Kaiserzeit bietet ein paar außergewöhnliche Extras: So wurde eine Fotowand mit einer historischen Szene nachgebildet, auf den Fotos entsteht das Gefühl als würde man als Kaiserpaar Würstel essen. Und natürlich wird auch Rudi Roubinek ab und zu ein paar Würstel drehen.